Barrierefrei anzeigen

Augusta-Bender-Schule Mosbach

Info

Um ein ideales Druckergebnis zu erhalten, müssen Sie ein paar Einstellungen in den Druckeinstellungen anpassen:

  • Die Kopf- und Fußzeilen sollten keine Informationen enthalten.
  • Die Skalierung soll ignoriert werden und auf Seitengröße verkleinern.

Merkmale

Die Ausbildung dauert ein Jahr und beginnt mit einer Probezeit von vier Monaten. Sie beinhaltet mindestens 720 Stunden Unterricht an der Berufsfachschule für Altenpflegehilfe und 850 Stunden praktische Ausbildung in einer stationären (750 Std. stationär, mind. 100 Std. ambulant) oder ambulanten (750 Std. ambulant, mind. 100 Std. stationär) Einrichtung der Altenhilfe.
Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Prüfung.

Ausbildungsziele

Auszubildende lernen, alte Menschen personen- und situationsbezogen zu pflegen und sie bei der Lebensgestaltung zu unterstützen. Sie erhalten medizinisches, pflegerisches, psychologisches, soziales Wissen und eignen sich Rechtskenntnisse an. Sie entwickeln ein berufliches Selbstverständnis.

Inhalte der praktischen Ausbildung:
1. Kennenlernen des Praxisfeldes
2. Qualifizierte Mitwirkung und Mithilfe bei der Betreuung, Versorgung und Pflege gesunder und kranker älterer Menschen
3. Übernahme von Teilaufgaben in allen Bereichen, dem Ausbildungsstand entsprechend, unter Anleitung

Wie geht es weiter?

Mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,5 in der Prüfung zum/r Altenpflegehelfer*in besteht im Schuljahr 2020/2021 letztmalig die Möglichkeit, die Altenpflegeausbildung um ein Jahr zu verkürzen und gleich in das zweite Ausbildungsjahr der Berufsfachschule für Altenpflege einzusteigen.

Mit der Versetzung ins dritte Jahr der Berufsfachschule für Altenpflege kann bei entsprechenden Noten der mittlere Bildungsabschluss zuerkannt werden.

Ausbildungsvergütung

In tarifgebundenen Einrichtungen ca. 917 €

Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung besteht aus:

  • schriftlichen und mündlichen Prüfungsteilen in verschiedenen Lernbereichen
  • einer praktischen Prüfung im pflegerischen und aktivierenden Bereich in der Praxisstelle

Abschluss und Zugangsberechtigung

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung kann auf Antrag die Urkunde zur Führung der Berufsbezeichnung „Staatlich anerkannte/r Altenpflegehelfer*in“ erteilt werden.

Aufnahmevoraussetzung

Es müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:
1. Hauptschulabschluss bzw. ein gleichwertiger Bildungsstand
2. Nachweis der gesundheitlichen Eignung durch ein ärztliches Attest
3. Ausreichende deutsche Sprachkenntnisse (mindestens auf Niveau B1 bei anderer Muttersprache)
4. Nachweis einer Praxisstelle
5. Nachweis über einen Kurs in „Erste Hilfe“. Dieser Kurs kann auch durch die Praxisstelle (oder die Schule) bei entsprechendem Bedarf organisiert werden.

Aufnahmeantrag

Den Aufnahmeantrag für die Berufsfachschule für Altenpflegehilfe (1BFAHT) erhalten Sie hier oder im Sekretariat der Augusta-Bender-Schule.

Anmeldeschluss

Die Anmeldung sollte bis Ende März erfolgen.

Fördermöglichkeiten

Die Aus- und Weiterbildung ist gemäß AZAV zertifiziert (Zulassungsnummer 515305). Die Annahme von Bildungsgutscheinen ist möglich.

Stand: Oktober 2019